Tauchcomputer

29.11.2018

Da habe ich 2 in Gebrauch

  1. Suunto Cobra Luftintegriert

Den habe ich schon seit 2001. Über den Rechner muss ich nichts großschreiben da es ja schon genug Nachfolger gibt aber er läuft und läuft. Was ein Manko ist, drückt man Licht da ist er sehr schwach.
Was das toll an den Suuntorechnern ist, ist das man Logbuchpins unter Wasser setzen kann. Das heißt. Wenn du beim Tauchgang etwas Interessantes siehst drückst du eine Taste am Rechner und die Stelle wird gespeichert. Beim auslesen des Rechners siehst du dann am Diagramm die Stelle. Somit weißt du auf welcher Tiefe und nach welcher Zeit du das interessante gesehen hast. Diese Funktion ist absolut hilfreich um Stellen zu markieren und diese wiederzufinden. TOP Funktion!

318JGA6NX2L

Link

officer_0                                                                                                                       Back

Officer Hadley

Heinrich-Weikamp OSTC3logo-600x315

Das Display kann man noch ablesen mit geschlossenen Augen. Einfach der Wahnsinn. Bei meinem Freund konnte ich seinen Rechner beim Tauchen ablesen und meinen nicht. Da ist der Suunto Cobra schwach.
Weikamp kommt aus Freiburg also für uns Nachbar. Womit ich nicht klar komme ist der Kompass, da mag ich doch analog!
Ansonsten ist der Rechner TOP. Einige bei uns tauchen den und sind voll zufrieden. Für mich auch,
Der Tauchcomputer

heinrichs_weikamp_OSTC_3_1

2018-05-24 045

Link

officer_0                                                                                                                       Back

Officer Hadley

Werbeanzeigen