Sektion NAWITA – Info

Naturwissenschafliches Tauchen

Verantwortlicher Leiter: Michael Thees
Kurator:                                Claus Schirmeister
Berater:                                 Biologe Christoph Steftenagel
Ausbilder für NRW und BW Volker Krautkrämer

Ansprechpartner: M. Thees NAWITA@tsvmb.de

Sporttaucher, Naturschützer und Menschen der Region haben gemeinsame Interessen: klares Wasser und eine vielfältige Unterwasserwelt.
Dafür setzet sich jetzt der TSVMB mit seiner Gruppe Naturwissenschaftliches Tauchen ein.

NAWITA500

Unsere Aufgaben

1. Sammeln von qualitativ, aussagefähigen und verwertbaren Daten, zur Dokumentation von Umweltveränderungen mit dem Ziel Behörden, Kommunen und Eigentümer zum umweltschützenden Handeln zur Erhaltung der Seen zu bewegen

2. Bestimmen von Pflanzen und Tieren, vor allem in unserer Region. Daten zu dokumentieren und diese in einer deutschlandweiten Datenbank einzupflegen. Ziel dieser Datenbank (die unter anderem vom NABU mit aufgebaut wird) ist es die Daten für die Zukunft zu erhalten und auch andere zu wissenschaftlichen Zwecken zur Verfügung zu stellen.

3. Regelmäßiges Monitoring der regionalen Seen ist ein zentrales Element unseres Untersuchungsprogrammes, um anhand der gewonnen Daten Übereinstimmungen oder Veränderungen der Seen zu erkennen und zu verstehen.

Wir haben uns 5 Seen in der Region herrausgesucht, die wir im gesamten bestimmen möchten. Das ist unser Ziel. 

Die anderen Daten erheben wir bei den verschiedenen Tauchgängen in dem See.

Unsere aktuellen gesammelten Daten, Stand 15.04.2019

1. Wichtige Daten zu den Bestimmungen ab 2016

Anzahl der aller Bestimmten Arten gesamt: 164
Anzahl der angelegten Herbarbelege: 61
Anzahl der betauchten Seen: 13
Anzahl der Tauchgänge Wissenschaftlich: 40
Anzahl der Tauchgänge zum Erkunden: 10
Makrophyten 36
Crustacea 1
Piscis 4
Bivalvia 1
Sonstiges (Schwamm) 1

2. Anzahl der im Seen bestimmten Arten ab 2016

See-Nr Bundesland Torpogra. 50 Einzelne Exemplare Anzahl der bestimmten Exemplare2 Lebensraumtyp
01 Ba-Wü L7312 31 123 Der See ist ein 3140 mit starker Tendenz zum 3150
02 Ba-Wü L7512 8 9 Der See ist ein 3140-3150
04 Ba-Wü L7512 13 14 Der See ist ein 3140-3150
06 Ba-Wü L7314 6 14 Der See ist ein 3150
10 Ba-Wü L7512 2 2
11 Ba-Wü L7314 2 2

 

3. Die Top 10 Pflanzen ab 2016

Platz Anzahl Bestimmt Anzahl der Seen Latein Deutsch
1 15 1 Fontinalis antipyretica Gewöhnliches Quellmoos
2 13 4 Ceratophyllum demersum Raues Hornblatt
3 11 2 Orconectes limosus Kamberkrebs
4 11 2 Nuphar lutea Gelbe Teichrose
5 11 1 Elodea nuttallii Schmalblättrige Wasserpest
6 10 4 Myriophyllum spicatum Ähriges Tausendblatt
7 9 2 Chara globularis Zerbrechliche Armleuchteralge
8 8 3 Potamogeton perfoliatus Durchwachenes Laichkraut
9 7 0 Callitriche spec. Wasserstern
10 7 3 Ranunculus circinatus Spreizender Wasserhahnenfuß

 

Zur Chronik

Zu den Forschungsergebnissen

Unsere Gruppe 2016 – Tauchen für den Naturschutz

Bild_1

Werbeanzeigen